Lady Almina und das wahre Downton Abbey – Fiona Carnarvon

von Deborah von mirgetreu
Lady Almina und das wahre Downton Abbey

Klappentext

“Sie reiste mit Dutzenden von Koffern an und erhielt jährlich ein Taschengeld von 6,5 Million Pfund. Als die bürgerliche Almina im Alter von 19 Jahren den Grafen von Carnarvon, Herr von Highclere Castle, heiratet und in die Kreise des Adels aufsteigt, scheint ihr Leben perfekt. Als Erbin eines immensen Vermögens und Frau eines Adeligen feiert sie rauschende Feste und hüllt sich in teure Kleider. Doch mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs nimmt Lady Alminas Schicksal eine unerwartete Wendung und sie muss beweisen, was wirklich in ihr steckt.” (Quelle: Klick hier)

Mein Eindruck

Diese Biografie habe ich mir inmitten einer „Downton Abbey“-Phase gekauft. Ich wollte alles darüber wissen. Daher bin ich bei meiner Recherche nach Literatur zur Serie auf „Lady Almina and the real Downton Abbey“ gestoßen. Die Rezensionen waren durchweg positiv, und da es dieses Buch bis dato nicht auf Deutsch gab, wanderte es als englische Fassung in meinen Warenkorb.

Mir war vorher nicht bewusst, dass es eine Art Biografie ist. Die Autorin Fiona Carnarvon, die mit dem jetzigen Earl von Carnarvon und somit Eigentümer von Highclere Castle (bekannt als Downton Abbey) verheiratet ist, erzählt die Geschichte von Lady Almina, die 1895 den 5. Earl of Carnarvon heiratete. Almina Herbert ist die uneheliche Tochter von Alfred de Rothschild, einem sehr reichen Mann, der seine Tochter trotzdem über alles liebte. Mit seinem Geld unterstützte er Almina, die im Ersten Weltkrieg verletzte Soldaten versorgte.

“The Castle loomed up behind them in the low winter light. Inside, it was lit by over 150 oil lamps, and candles provided a warm glow around the galleries and in the new Drawing Room” (S.48)

Der Leser begleitet Almina von ihrer Hochzeit bis zu ihrer Einführung als Countess of Carnarvon in Highclere Castle, über die Geburten ihrer Kinder und bis zum Ersten Weltkrieg, welcher den Hauptteil des Buches einnimmt. Als Downton Abbey Fan, wird man das eine oder andere Mal aufhorchen und nochmals nachlesen, denn man entdeckt vermeintliche Vorbilder für die Seriencharaktere.

Sei es die Namen Bates oder Crawley oder einige Charaktereigenschaften oder Entscheidungen, die die Personen damals trafen. Highclere Castle wurde im Ersten Weltkrieg zu einem Krankenhaus umgebaut, dies passiert ebenso in der Serie. Der 5. Earl of Carnarvon dürfte den wenigstens bekannt sein, obwohl die meisten vermutlich schon von ihm gelesen haben. Er war zusammen mit Howard Carter an der Ausgrabung des Grabes von Pharao Tutanchamun im Tal der Könige beteiligt. Dieses Ereignis ist heute mit dem „Fluch des Pharao“ verbunden. Es wird erwähnt, dass die Ausgrabungen damals ca. 10 Millionen Pfund gekostet haben, die größtenteils mit Alminas Geld finanziert wurden.

“If there was one sin of which Almina could certainly be guilty, it was a tendency to fecklessness with money.” (S.222)

Ich hatte meine Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzufinden. Die ersten 50 Seiten schienen unendlich lang und ich habe es manchmal tagelang liegen lassen. Danach lief es ganz gut, war aber durch die vielen Namen und Personen sehr verwirrend, sodass ich viele Stellen nochmals lesen musste. Einige Stellen waren hingegen so spannend, dass ich es kaum erwarten konnte bei Wikipedia alles über die Person herauszufinden, über die ich gerade etwas gelesen hatte. Super fand ich auch die Fotoseiten im Buch. So wurden die Personen noch realistischer und man bekam einen sehr guten Eindruck der damaligen Zeit. Wie sah ein Haushalt in so einem „Schloss“ aus? Wie zogen sich die Mägde an, wie die hohen Damen?

Fazit

Das Buch ist nicht nur für Leser interessant, die die Serie kennen, sondern auch für solche, die an der Zeit des frühen Zwanzigsten Jahrhunderts interessiert sind. Da es das Buch mittlerweile auf Deutsch zu kaufen gibt, wird es dank der Übersetzung wahrscheinlich einfacher sein, sich in der Geschichte zurecht zu finden.

Original Titel: Lady Almina and the Real Downton Abbey | Verlag: mvg Verlag | Format: Gebunden
Seitenanzahl: 304 | ISBN: 978-3868824766 | Erscheinungsdatum: 08.10.2013

0 Kommentar
0

Mehr?

Einen Kommentar hinterlassen

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen. Ich stimme zu Datenschutzerklärung